Pia Bohr, Holzbildhauerin

Pia Bohr

Pia Bohr in ihrer Dortmunder Werkstatt
Foto: Daniel Sadrowski

Pia Bohr ist die Dortmunder Bildhauerin in Holz und Bronze und Pia Bohr ist Pia Lund, die Musikerin. Ihr umfangreiches bildhauerisches Werk seit dem Jahr 2000 ist die Fortsetzung ihrer musikalischen Arbeit mit anderen Mitteln, die Skulpturen der Bohr aus Oliven- und Obsthölzern entstehen so erzählerisch und organisch wie die warmen Kompositionen der Lund.
Die Formensprache eines Hans Arp, auch die Verzerrungen eines Francis Bacon finden in Bohrs Arbeiten, auch in ihren Holzschnitten, ihren Nachhall. Eine Besonderheit, fast ein Markenzeichen Bohrs ist die unwiderstehliche Glätte der Holzoberflächen, die den Betrachter zum Berührenwollen drängt.
Pia Bohrs Skulpturen aus Holz und jüngst aus Bronze tragen klingende Namen und verheerende Narben, erzählen Geschichten von Liebe und Leid, sind berührend, beseelt und weltenweise.
Für diese Künstlerin ist die Bildhauerei ein Medium zur Bewältigung der Realität. Im Gegensatz dazu versucht sie auch das Reale in die Kunst zu integrieren. Bewusst erschafft Bohr neue Kompositionen durch die Auflösung eines streng geometrischen Aufbaus und lässt sich von der Maserung des Materials leiten.

Pia Lund war von 1984 bis 1997 und 2003 bis Ende 2013 Musikerin und Sängerin bei Phillip Boa and Voodooclub und ist in der Avantgarderockszene international bekannt.

Pia Bohr ist seit Juni 2014 2. Vorsitzende der renomierten Künstlervereinigung Dortmunder Gruppe e.V.

Her backyard studio was part of a birth station of the city clinics in Dortmund. Babies were born here and now the sculptures see the light of the day in this place. In her new black series the artist absorbs ideas of cubists Hans Arp and Georges Braque without sticking strictly to the rules of cubism. She creates a work of art, which is not abstract and not objective. In her new sculptures, landscapes and figures appear in an abstract way. Bohr works as a musician and as a sculptress. In her view, sound and subject are inseparable, just as music and sculpture belong together. For the artist sculpture is a way of coping with reality and in contrast, she tries to integrate the real in her artwork. Bohr creates new compositions in which she breaks with the geometric structure and is guided by the grain of the material.